artistlife n.1

Ihr Lieben,

Warum studiert man eigentlich Kunst?

Ich kann das natürlich nur aus meiner Perspektive beantworten. Zuerst einmal fühlt es sich für mich so an, als ob garnichts anderes als Kunst in Frage kommt.
Meine Entscheidung Kunst zu studieren entstand während der Zeit als Erziehern, ich wollte nicht nur kleine Angebote in dem Bereich machen sondern auf professioneller Ebene mit der Kunst arbeiten dürfen – ob als Künstler oder evtl. auch als Lehrerin. Ich wollte Zeit haben um mich mit Themen auseinandersetzen zu können, die mich beschäftigen.
Die Kunst zu wählen ist auf jeden fall eine Lebensentscheidung, denn der einfache Weg ist es nicht. Eine gute Menge an Eigenmotivation ist sinnvoll, denn keiner wird vor einem stehen um zu sagen das man Kunst machen soll. Keiner wird einem sagen, was für Kunst man machen soll und warum. In den ersten Semestern habe ich sehr viel ausprobiert – verschiedene Materialien, verschiedene Techniken. Ich kam mir in der ersten Zeit oft sehr verloren vor, weil ich überhaupt keine Vorstellung hatte, wo ich in der Kunst ansetzen könnte. Diese riesige Auswahl an Möglichkeiten hat mich sehr überfordert. Inzwischen kann ich mich auf diese Reizüberflutung einlassen und bemühe ich mich in meinen Arbeiten die Themen anzugehen die mich beschäftigen. Mir fällt auf je länger ich mich mit der Kunst beschäftige umso mehr möchte ich weitermachen. Kunst zu machen hat mein Leben sehr bereichert, es gibt mir Sinn. 
Hier noch ein Video aus dem 1. Semester von meiner Bewerbungsmappe. Man beachte bitte nicht zu sehr wie oft ich genau sage. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s